Titus Grab — Kunst zur Zeit
Ethnologe / Bildhauer / Kunsttherapeut
Einem starken, aber elastischen Ast der Romantik entstammend, sucht die Plastik des Titus Grab dem Plastik unserer Zeit mittels der Materialien Holz, Papier und Stein zu trotzen (…). In nüchterner Dokumentation registriert er den Wandel von der Natur- zu einer immer zweifelhafter werdenden Kulturlandschaft (…), um Rückschlüsse auf die gesellschaftlichen Zustände zu ziehen. Konsequent treibt er eine Archäologie der Gegenwart — mehrt noch der Vergegenwärtigung — voran. Staunende Freude durchwandert Trauer. Titus Grab verweist auf die beharrliche Präsenz des Vergangenen (…). Die Verlebendigung des Totemistischen und das Totemistische des Lebendigen findet in seinem Werk ein Zuhause: sichtbar wird die Modernität eiszeitlicher Rückstände (…)
Manfred Milz
Kunst zur Zeit
Titus Grab
Ausstellungen & Performances
Ausstellungen

Einzelausstellungen (Auswahl):
1994 Zeche Prinz Regent, Bochum
1995 Galerie Lygnaß, Herne
1996 Theater im Depot, Dortmund
1996 (und folgende Jahre) Goldschmiede Anita Prondzinski
1998 Tür an Tür, Wiesbaden
1998 Kunstverladehalle, Rüsselsheim
2000 Kunsthaus Wiesbaden
2007 Bahnhof Gerstungen
2017 Westend-Galerie, Wiesbaden

Gruppenausstellungen (Auswahl):
1995 Museum Bochum
1996 Galerie Art & Weise, Dortmund
1997 Tuchfühlung I, Langenberg
1998 Artoll-Labor, Bedburg-Hau
1999 Museum Bochum
1999 Kunst im Weinberg, Wiesbaden
1999 Galerie Lygnaß, Herne
1999 Kunsthaus Wiesbaden
2000 Laboartorium, Herne
2000 Rathaus Wiesbaden
2000 Kunstsommer Wiesbaden
2003 Fluxus-Freunde, Wiesbaden
2004 Gangart, Bischofsheim a.M.
2004 Walkmühle Wiesbaden
2004 Karl-Marx-Allee, Berlin
2007 Offene Ateliers Westend, Wiesbaden
2008 Kunstsommer Wiesbaden
2019 Rathaus Wiesbaden
2019 Galerie h 22, Wiesbaden

Initiator der Installationsprojekte (mit eig. Beiträgen):
1995 U-Kunst, U-Bahnhof Schauspielhaus, Bochum
1996 wieder betreten, ehem. Krupp-Stahlwerk, Bochum
1997 Kunststation Mainz Süd, Südbahnhof Mainz

Performances

1993 ß, Minipressenmesse, Mainz
1996 Armut, Depot, Dortmund
1996 Kehren, ehem. Krupp-Stahlwerk, Bochum
1997 Ankunft 16 Uhr 22, Bahnhof Mainz Süd
1997 Kartoffelsuppe, Bahnhof Mainz Süd
1999 unbezahlbar, Minipressenmesse, Mainz
2000 Höhen und Tiefen (mit Cornelius Hummel), Atelier Wiesbaden
2000 fORTbeWEGung, öffentlicher Raum, Berlin
2012 Lesung von Rhein-Texten, Rheinsteig, Mittelrheintal

Editionen

1991 bis 1995 bildtext, sechs Ausgaben
1995 Revierpapier
1999 Höhen und Tiefen
2000 Standortbestimmung
2000 Sehnsucht

Begründer von

1999 Initiative Kinder im Atelier (mit Ilse Eigenbrodt)
2002 Westend-Galerie, Wiesbadens Freiluftgalerie am Bismarckring
2003 die Kunst-Koffer kommen (verantwortlich bis 2010), Hessens einziger komplett mobilen Jugendkunstschule
2003 Kunstraum Westend e.V., Wiesbaden
2004 Offene Ateliers Westend
2005 Quartierskuratorium Westend (mit Rita Marsmann)
2020 leichtes in dieser Zeit. Dem Schweren begegnen, ihm die Poesie des Augenblicks entlocken. Ein Projekt in Zeiten von Corona.
2020 Kleinode im Westend entdecken (mi Antje Dienstbir, fortsetzung 2021 folgt, herzlich willkommen)

Kuratorische Tätigkeiten (Auswahl)

seit 2002  Westend-Galerie, Wiesbadens Freiluftgalerie am Bismarckring
2004 ff. diverse Ausstellungen von Kindern und Jugendlichen
2016/2017 Kinder-Ausstellungen nach traumapädagogischen Kriterien: Bilder und Kleinplastiken: Kinder- und Jugend-Galerie des Amtes für Soziale Arbeit, Wiesbaden, Abteilung der Ausstellung curriculum vitae im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden und im Haselnuss Hofladen (mit Aeham Ahmad, Piano)
2020 — Kleinode im Westend entdecken (mit Antje Dienstbir)

Mitgliedschaften

Berufsverband Bildender Künstlerinnen BBK
Deutsche Gesellschaft für künstlerische Therapieformen DGKT
Künstlerverein Bellevue-Saal
Nassauischer Kunstverein Wiesbaden
Pro Asyl
Wohn- und Werkgemeinschaft Langenberg WWL

Und

1991 Gesamtgestaltung der KZ-Gedenkstätte Unter den Eichen, Wiesbaden (mit Geschichtswerkstatt und Kulturamt)
2003 Kunst am Bau: Fiktiver Dialog, Wandinstallation in einem Hinterhof im äußeren Westend, Wiesbaden (mit Hauseigentümergemeinschaft)
2004 Kunst im öffentlichen Raum: Skulptur für die Steingasse, Bergkirchenviertel Wiesbaden (mit Bergkirchengemeinde und Stadtentwicklungsgesellschaft)
2005 Kunst am Bau / im sozialen Wohnungsbau, drei Treppenhäuser in sanierten Altbauten des Inneren Westends (mit Gemeinnütziger Wohnungsbaugesellschaft GWG, Wiesbaden)
2007 ff. Gestaltung eines Steilhang-Gartens im Weltkulturerbe Mittelrheintal (dort Arbeitstreffen und aktuell Kursangebote: Stein-Zeit)

Allgemeines?!

1987 Zum Bild der Geschlechterrollen in Museen. Mainz
1990 Der Mensch ist seiner Träume willen da. Leben und Werk von Leo Sternberg. Mainz.
1990 Leo Sternberg: 1937. Letzte Gedichte des Verfolgten. Mainz.
2000 Staunen können, in: Sozialtherapie in Aktion. Neukirchen-Vluyn.
2006 Koffer ziehen Kreise, in: Zeitschrift für Kunst & Therapie I/2006. Köln.
2011 Die Kunst-Koffer kommen, in: Bewegung Kunst. Ein Leitfaden für Projekte ästhetischer Bildung, hrsg. v. BBK. Oberhausen
2015 (mit Henny Riedl) Neulich… am Rande der Stadt, in: Zeitschrift für Kunst & Therapie I/2015
2017 Zur Poesie des Materials, In: Zeitschrift für Kunst & Therapie I/2017
2018 Gelebte Demokratie (Leserbrief zu einer Erdogan-Statue), in: Wiesbadener Kurier 2018

Auszeichnungen & Qualifikationen
Auszeichnungen

2009 Mutbürger, Stiftung Bürgermut, Berlin
2010 Integrationspreis, Landeshauptstadt Wiesbaden

Qualifikationen

Magisterabschluß Ethnologie (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz)
Kunsttherapeut DGKT (Zukunftswerkstatt Therapie Kreativ, Düsseldorf)
Zertifikat Notfall- und Traumakunsttherapie (Alanus-Hochschule, Alfter)
Künstlerische Techniken: Autodidakt und diverse Fortbildungsteilnahmen

Werkstatt in der Goebenstraße 9, WI